Perusa investiert in MBN-PROLED

München / Friedberg 22. September 2017 – Der von der unabhängigen Perusa GmbH beratene Fonds Perusa Partners Fund 2, L.P. hat zum 15. September 2017 eine Mehrheit von 51 Prozent an der MBN GmbH ("MBN-PROLED") in Friedberg (Bayern), übernommen. MBN-PROLED ist ein Spezialist im Bereich der Entwicklung, Herstellung und Distribution von LED-Beleuchtung, der unter den Markennamen PROLED und MBNLED weltweit hochwertige LED-Leuchten, -Steuerungen und -Komponenten anbietet. Ziel der Partnerschaft ist es, durch Wachstum und Zukäufe eine europäische Spitzenposition für das Unternehmen zu erlangen.

 

MBN-PROLED-Gründer, Bernd Menrad bleibt zu 49 Prozent beteiligt und leitet als Alleingeschäftsführer weiterhin die Geschicke des Unternehmens. Zum Kaufpreis und weiteren Details der Transaktion haben die beiden Parteien Stillschweigen vereinbart.

 

Dr. Christian Hollenberg, Gründungspartner von Perusa, erläutert: „Mit MBN-PROLED investiert der Fonds in ein attraktives Geschäftsmodell. Das Unternehmen weist als 'LED native' ein sehr hohes technisches Niveau, eine über Jahrzehnte etablierte, starke Marke und effiziente Prozesse als Basis für weiteres hoch profitables Wachstum aus."

 

Ausbau von Vertrieb, Produktentwicklung und Akquisitionen

Perusa plant gemeinsam mit Bernd Menrad und seinem Team, MBN-PROLED im wachsenden Markt der professionellen LED-Beleuchtung zu einem europaweiten Marktführer zu entwickeln. Chancen dafür liegen in einem Ausbau des Vertriebsnetzes, der Ausweitung des Produkt- und Dienstleistungsprogramms und in Zukäufen weiterer Unternehmen der Beleuchtungsindustrie.

 

„Die europäische Beleuchtungsindustrie ist ein sehr fragmentierter Markt, der sich durch die tiefgreifende Umstellung auf LED-Beleuchtung und zunehmende Digitalisierung im Umbruch befindet", ergänzt Perusa Investment Director Dr. Stephan Beller. „Viele Marktteilnehmer sehen ihr traditionell geprägtes Geschäftsmodell in Gefahr und stehen vor der Herausforderung, auf die neuen Technologien umzustellen. Gemeinsam mit Perusa kann MBN-PROLED durch selektive Zukäufe in andere erfolgversprechende Marktteilnehmer investieren."

 

„Seit der Gründung im Jahr 1988 ist MBN-PROLED nachhaltig profitabel gewachsen und hat sich als feste Größe im professionellen Beleuchtungsmarkt im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus etabliert", kommentiert Bernd Menrad. „Nach fast 30 intensiven Jahren freue ich mich sehr darauf, mit Perusa das Unternehmen auf die nächste Stufe zu bringen."

 

Perusa wurde bei der Transaktion käuferseitig von CODEX Partners beraten. Im Bereich Finanzen und Steuern unterstützte KPMG, rechtlich DLA Piper und bei der Commercial Due Diligence DRS Management.

 

Für Bernd Menrad war Aquin & Cie. als exklusiver M&A-Berater tätig. Die rechtliche Begleitung erfolgte durch McDermott, Will & Emery sowie RLCP Rubach & Partner. Für die steuerliche Beratung war SWMP verantwortlich.

 


Über Perusa

Perusa ist eine unabhängige Kapitalbeteiligungsgesellschaft, die über derzeit zwei Fonds mit 350 Millionen Euro Eigenkapital in mittelständische Unternehmen und Konzerngeschäftsbereiche aus dem deutschsprachigen oder skandinavischen Raum investiert. Perusa verfolgt dabei einen stark operativen Ansatz, um die Leistungsfähigkeit zu stärken und damit das langfristige Wertsteigerungspotenzial der Portfoliounternehmen zu heben. Ferner werden strategische Zukäufe (Buyund-Build Strategie) zur Stärkung des Wachstums der Portfoliounternehmen angestrebt.

Pressekontakt

Perusa GmbH
Dr. Hanno Schmidt-Gothan
Theatinerstraße 40
D-80333 München
Telefon: +49 89 2388789-0
E-Mail: schmidt-gothan@perusa.de

VOCATO public relations
Jessica Auweiler
Braugasse 12
D-50859 Köln
Telefon: +49 2234 60198 17
E-Mail: jauweiler@vocato.com

Als Datei herunterladen (232.7 KB, pdf)

Zurück zur Übersicht